Die 3 Schritte für gehirngerechtes Sprachenlernen

Schauen wir uns das gehirngerechte Sprachenlernen doch einmal anhand eines Kleinkindes an: Als Kleinkind haben wir die Sprache gelernt, weil wir die Bedeutung der Wörter irgendwann verstehen konnten. Das Gelernte war für uns schon deshalb von Bedeutung, weil wir selbst kommunizieren wollten. Deshalb waren die Informationen für uns relevant.

Wenn wir heute eine neue Sprache lernen möchten, muss sie ebenfalls für uns relevant sein. Wir müssen für den Inhalt also eine hohe Form der Aufmerksamkeit entwickeln. Wenn diese drei Punkte erfüllt sind, werden wir die Sprache im Gedächtnis behalten. 

Drei einfache Schritte

Bedeutung, Relevanz, Aufmerksamkeit und Speicherung der Inhalte führen zur Sprachkompetenz. Sie bedingen sich gegenseitig. Wenn wir diese Verbindung verstehen und bewusst leben, ist die Sprachkompetenz sogar eine logische Folge. Eine gehirngerechte Lernmethode verbindet die vier Bereiche schnell und sinnvoll.

Und tatsächlich haben wir nur folgende drei einfache Schritte benutzt: Hören, Verknüpfen, Sprechen. Schauen wir uns diese Schritte doch einmal im Überblick an: 

Schritt 1 – dauerhaftes Hören der Sprache

Das Eintauchen in die Sprache ist das Geheimnis. Wenn du die Sprache täglich sieben oder acht Stunden hörst, tauchst du ganz automatisch in die neue Sprache ein. Genau das erlebt ein kleines Kind. Während es wach ist, hört es die Sprache der Umgebung und durch die hohe Wiederholungsrate wird so das Langzeitgedächtnis erreicht – das perfekte Sprachbad.

Schritt 2 – Verbinden der Audiocodes mit Bildern 

Ein Kind verbindet Audiocodes mit Bildern (Code Auto – Bild Auto). Es erfasst die Bedeutung der einzelnen Wörter, wodurch Wörter und Sätze sofort an Relevanz gewinnen. Die Aufmerksamkeit liegt bei der Struktur der Sprache (nicht bei unverständlichen Grammatikregeln).

Schritt 3 – Audio-Information selbst nutzen, also „sprechen“ 

Und damit kommen wir schon zum wichtigsten Schritt: dem TUN. Denn die Bedeutung einer Sprache vertiefen wir nur durch Anwendung. Schon während Kinder die Sprache lernen zu „verstehen“, beginnen sie zu sprechen. Durch das TUN werden die Inhalte direkt im Gedächtnis verankert.


Mehr über gehirngerechtes Sprachenlernen erfährst du auf dem YouTube Kanal von Josua Kohberg. Dort gibt es regelmäßig spannende Inhalte und interessante Fakten rund um das Thema Sprachen lernen.


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Was sind schwere Sprachen?

Was sind schwere Sprachen?
HINTERLASSE EINE ANTWORT


{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}